Nächstes Whiskeytasting bei Sounds Like Whiskey

1535403_715418805174410_2254255690813429225_nGute Musik in einem passenden Rahmen…

Zusammen mit Elixier werden wir wieder eine Whiskyprobe mit Musikuntermalung machen.
Und zwar dieses Mal am Samstag 22.08.2015 – von 17.30 bis 21.30 Uhr.
Ihr habt ganze vier Stunden Zeit, Euch von Whiskys und natürlich auch von unserer Musik berauschen zu lassen – schöner kann ein Wochenende kaum sein…
Dieses mal das erste mal in den neuen Räumen des Elixiers
Das Line-Up von 6 herrlichen Whiskys steht schon beinahe, Gaumenfreuden und Köstlichkeiten sind schon in Planung und wir garantieren Euch einen unvergesslichen Nachmittag! Am Anschluss können aus dem Sortiment noch zwei Whiskys Edelbrände oder Liköre pro Person nach Wahl probiert werden.

Kosten wird das Ganze 60 Euro pro Person – um verbindliche Anmeldung bis 16.August 2015 bei Elixier wird gebeten, da die Plätze äußerst begrenzt sind und knapp werden könnten und das Menu auf die Besucheranzahl abgestimmt wird…

Reservierung unter +49(0)89 72 95 98 96

Sollten bis zu diesem Datum 16.August nicht mindestens 10 Sitzplätze reserviert und auch bezahlt sein werden wir die Veranstaltung absagen und die Karten behalten ihre Gültigkeit beim nächsten Termin… also nichts geht verloren

Liebe Grüße, wir freuen uns auf Euch 🙂
Eure The Real Motherfolkers

Gute Musik für einen guten Zweck

A Hearts Night Vol 2 – The Real Motherfolkers meet PurPur for Benefit concert

Am 15. November 2013 wird in München ein Benefiz- und Gedenkkonzert zugunsten des
1997 gegründeten Vereins „Föniditrak“-Förderverein für nierenkranke, Dialyse- und
transplantierte Kinder e.V. veranstaltet. Das Konzert findet in der Aula der Stiftung
Pfennigparade, Barlachstraße 36c, 80807 München statt. Organisiert wird die Veranstaltung
vom Kulturforum der genannten Stiftung und der Band The Real Motherfolkers aus Erding.
Möge die Organspende für viele ein beklemmendes Thema sein, so sollte man es keineswegs
ignorieren, denn durch Organspenden konnten und können Leben gerettet werden. Der
Musiker Sebastian Freyer, Gründer der Real Motherfolkers, wurde vor einiger Zeit damit
konfrontiert. Im Jahr 2011 verlor er einen seinerseits guten Freund, der nach acht Jahren
Wartens auf ein Spenderherz an den Komplikationen der Transplantation verstarb. Auch
kennt er persönlich jemanden, der dialysepflichtig ist. Aus diesem Grund und um die
Öffentlichkeit auf die Wichtigkeit dieses Themas aufmerksam zu machen, rief der Musiker
die Benefizveranstaltung ins Leben. Bei dem letztjährigen Konzert wurde eine beachtliche
Spendensumme eingenommen, die der Stiftung Organspende zugeteilt wurde. Auch dieses
Mal sind Spenden gerne erwünscht; sämtliche Spendengelder kommen dem Verein
„Föniditrak“ zugute.
Für gute Musik ist an dem Abend natürlich bestens gesorgt. Zum einen tritt als Gast die Band
PurPur auf, bestehend aus den Sängerinnen Judith und Christine Rauscher. Die Zwillinge
kommen aus Erlangen und Bamberg und spielen Celtic Traditional Folk. Auch komponieren
Christine (Gitarre, irische Rahmentrommel Bodhran) und Judith (Low-Whistle, Shruti-Box,
Trommel) mittelalterliche Spaßlieder.
Nach dem Auftritt von PurPur geben die Gastgeber The Real Motherfolkers ihre Musik zum
Besten. Die Band widmet sich ebenfalls dem Celtic Traditional Folk und spielt einen Mix aus
Instrumentalstücken, sogenannten Tunes und irischen und schottischen Liedern. Die Gruppe
besteht aus den Musikern Sebastian Freyer, Nicolas Steinegger und Gerhard Hieber. Mit
Sebastian (Akkordeon, irische Rahmentrommel Bodhran, irische Flöte Tin Whistle), Nicolas
(Gitarre, Mandoline, Banjo) und Gerhard (Gitarre, irische Bouzouki, Geige) beherrscht die
Band eine Vielseitigkeit an Instrumenten.
Beginn der Musikveranstaltung ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Über Spendeneinnahmen
würden sich Gastgeber und der Verein „Föniditrak“ natürlich sehr freuen, denn wie bereits
erwähnt, wird das Konzert für einen wohltätigen Zweck organisiert.