Unser Youtube-Channel

Liebe Freunde und Abonnenten. Leider hat YouTube dafür gesorgt, dass man als kleine Gruppe ohne mindestens 1000 Abonnenten nicht mehr unterstützt wird. Deshalb würden wir uns freuen, wenn ihr uns auf YouTube abonnieren würdet und unsere Videos liken und auch ansehen würdet. Ja das klingt nach Hashing for compliments. Dennoch würden wir uns freuen auch mehr mit euch zu kommunizieren. Eure Motherfolkers

 

https://www.youtube.com/user/RealMotherfolkers

The Real Motherfolkers in Regensburg on 25/11/16 beim Weihnachtsmarkt im Spitalgarten

Gute Musik für einen guten Zweck

A Hearts Night Vol 2 – The Real Motherfolkers meet PurPur for Benefit concert

Am 15. November 2013 wird in München ein Benefiz- und Gedenkkonzert zugunsten des
1997 gegründeten Vereins „Föniditrak“-Förderverein für nierenkranke, Dialyse- und
transplantierte Kinder e.V. veranstaltet. Das Konzert findet in der Aula der Stiftung
Pfennigparade, Barlachstraße 36c, 80807 München statt. Organisiert wird die Veranstaltung
vom Kulturforum der genannten Stiftung und der Band The Real Motherfolkers aus Erding.
Möge die Organspende für viele ein beklemmendes Thema sein, so sollte man es keineswegs
ignorieren, denn durch Organspenden konnten und können Leben gerettet werden. Der
Musiker Sebastian Freyer, Gründer der Real Motherfolkers, wurde vor einiger Zeit damit
konfrontiert. Im Jahr 2011 verlor er einen seinerseits guten Freund, der nach acht Jahren
Wartens auf ein Spenderherz an den Komplikationen der Transplantation verstarb. Auch
kennt er persönlich jemanden, der dialysepflichtig ist. Aus diesem Grund und um die
Öffentlichkeit auf die Wichtigkeit dieses Themas aufmerksam zu machen, rief der Musiker
die Benefizveranstaltung ins Leben. Bei dem letztjährigen Konzert wurde eine beachtliche
Spendensumme eingenommen, die der Stiftung Organspende zugeteilt wurde. Auch dieses
Mal sind Spenden gerne erwünscht; sämtliche Spendengelder kommen dem Verein
„Föniditrak“ zugute.
Für gute Musik ist an dem Abend natürlich bestens gesorgt. Zum einen tritt als Gast die Band
PurPur auf, bestehend aus den Sängerinnen Judith und Christine Rauscher. Die Zwillinge
kommen aus Erlangen und Bamberg und spielen Celtic Traditional Folk. Auch komponieren
Christine (Gitarre, irische Rahmentrommel Bodhran) und Judith (Low-Whistle, Shruti-Box,
Trommel) mittelalterliche Spaßlieder.
Nach dem Auftritt von PurPur geben die Gastgeber The Real Motherfolkers ihre Musik zum
Besten. Die Band widmet sich ebenfalls dem Celtic Traditional Folk und spielt einen Mix aus
Instrumentalstücken, sogenannten Tunes und irischen und schottischen Liedern. Die Gruppe
besteht aus den Musikern Sebastian Freyer, Nicolas Steinegger und Gerhard Hieber. Mit
Sebastian (Akkordeon, irische Rahmentrommel Bodhran, irische Flöte Tin Whistle), Nicolas
(Gitarre, Mandoline, Banjo) und Gerhard (Gitarre, irische Bouzouki, Geige) beherrscht die
Band eine Vielseitigkeit an Instrumenten.
Beginn der Musikveranstaltung ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Über Spendeneinnahmen
würden sich Gastgeber und der Verein „Föniditrak“ natürlich sehr freuen, denn wie bereits
erwähnt, wird das Konzert für einen wohltätigen Zweck organisiert.